Folge 6 – Das Zugunglück von Eschede
Folge 6 – Das Zugunglück von Eschede

Folge 6 – Das Zugunglück von Eschede

Eines der traurigsten und bewegendsten Tragödien der jüngeren deutschen Geschichte. Das Zugunglück von Eschede.

Unsere beiden Schreibartisten haben sich dieser Herausforderung angenommen und zwei Skripte zu diesem Unglück verfasst. In der freien Themenwahl hat sich Sab ein Ereignis ausgesucht, das wohl noch bei vielen Erinnerungen weckt.

Am 03. Juni 1998 ist auf der Bahnstrecke Hannover-Hamburg bei Streckenkilometer 61 in der kleinen Gemeinde Eschede der ICE 884 entgleist. Bei diesem tragischen Unfall kamen 101 Menschen ums Leben, 88 wurden dabei verletzt.

Wir haben uns dieses erschütternden Ereignisses angenommen und zwei, dass gebe ich mit vollem Stolz zu, herausragende Skripte verfasst. Sab und Matze haben sich in dieser Folge wirklich beide selbst übertroffen!

Aber die Entscheidung wessen Skript die Ereignisse lebhafter zurück ans verschwommene Tageslicht unserer Erinnerungen geholt hat, überlassen wir natürlich EUCH! Unseren Hörern!

Welches Skript konnte euch überzeugen? War es Sab’s emotional aufwühlwendes Drama oder doch Matze’s investigative Dokumentation, deren Erkenntnisse und Schrecken bis in die heutige Zeit reichen?

Ihr entscheidet!

Diese Umfrage ist beendet

Welches Skript zum Zugunglück von Eschede war besser?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.